Urlaub der Familie Horenkamp

Tag 11: Freitag 09/24/10

Ein klein wenig nervös waren wir heute Morgen beide. Denn keiner von uns wusste, was uns beim Raften wirklich erwarten würde und wie turbulent so eine Kategorie IV Stromschnelle wirklich ist. Kurz vor Mittag war es dann endlich soweit, nachdem wir uns durch die Formalitäten gekämpft hatten und in unseren Neopren-Anzügen steckten, fuhren wir mit einem Kleinbus, drei Australiern, drei Schulschwänzern, einem Hund und unserem Guide den Schotterweg zum Clearwater River hinauf. Nach einer kurzen Einweisung welche Paddelbewegungen und Kommandos wichtig sind, trugen wir unser Boot durchs Dickicht zum Wildwasser.  Was folgte: it was great fun. Stromschnellen der Kategorien II bis IV. Wir alle wurden nass, wenn das Wasser ins Boot schwappte. Erstaunlicherweise fanden Tim und ich das Wasser ganz angenehem (gefühlte 8 °C), als wir mit den Australien einen „Badeausflug“ wagten und die Swimmer‘s Alley (Kategorie I) als Schwimmer durch die Strömung tragen ließen. Zum Abschluss konnten wir noch ein paar verspätete purpur Rot gefärbte Lachse beobachten, die vom Pazifik über den Fraser River und Thomsen River in den Clearwater River hinaufziehen um dort ihre Laichplätze aufzusuchen.

Die ganze Tour wird uns unvergesslich bleiben.